Qualitätsmanagement in sozialen und pädagogischen Einrichtungen:
die Säge schärfen, anstatt mit immer mehr Mühe zu sägen...

• Wissen, wo man hin will: Leitbildentwicklung
• Klären, wie man das erreicht: Konzeptentwicklung
• Dabei am gleichen Strang ziehen: Handlungsleitlinien erarbeiten
• Sich selbst kontrollieren, die eigene Arbeit optimieren: im Qualitätszirkel
• Sich gegenseitig unterstützen: in kollegialer Beratung
• Kommt das an, was wir tun? Evaluation
• Und im Mittelpunkt: Der Mensch /der Klient
• Qualitätsentwicklung: Eine Herangehensweise, ein Prozess – nicht Endergebnis.

• So lassen sich die wesentlichen Elemente des GAB-Verfahrens charakterisieren, eines für die speziellen Belange sozialer und pädagogischer Einrichtungen konzipiertes Verfahren zur Qualitäts-Sicherung und –entwicklung: Mit ihm kann aus der vom Gesetzgeber verordneten Verpflichtung zum Qualitätsmanagement eine sinnvolle Organisationsentwicklung werden.

• Gerne spreche ich mit Ihnen über die Möglichkeiten, dieses QM-System in Ihrer Einrichtung zu implementieren: Kontakt